Was haben Augen, Ohren, Rücken und Nacken gemeinsam? All diese Körperteile werden beim Arbeiten beansprucht, was erhebliche gesundheitliche Beeinträchtigungen zur Folge haben kann. Als Arbeitnehmer ist es essenziell, über seiner Rechte auf Sicherheit und Schutz Bescheid zu wissen und den Arbeitgeber darauf hinzuweisen, wenn diese Rechte verletzt werden. Hier lesen Sie, was Ihnen zusteht und wie Sie sich am Arbeitsplatz von kleinen aber effizienten Helfern unterstützen lassen können!

Arbeitsschutzgesetz

„(1) Der Arbeitgeber ist verpflichtet, die erforderlichen Maßnahmen des Arbeitsschutzes unter Berücksichtigung der Umstände zu treffen, die Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten bei der Arbeit beeinflussen. Er hat die Maßnahmen auf ihre Wirksamkeit zu überprüfen und erforderlichenfalls sich ändernden Gegebenheiten anzupassen. Dabei hat er eine Verbesserung von Sicherheit und Gesundheitsschutz der Beschäftigten anzustreben.“ (§3 S.1 ArbSchG)
Viel kann man da nicht hinzufügen, klar ist aber: Safety first!

Schützen Sie sich, wie es das Gesetz vorschreibt, unter Berücksichtigung der Umstände mit diesen kleinen aber feinen Assistenten:

Gehörschutz

3M Peltor Litecom Hörschutz mit Funk

3M Peltor Litecom

Für Arbeiten auf dem Bau oder in extrem lauten Umgebungen wie beispielsweise der Flughafen, ist es sehr wichtig den richtigen Gehörschutz auszuwählen. Sind Sie über einen längeren Zeitraum Lärm von 80 Dezibel ausgesetzt, kann dies zu bleibenden Gehörschäden führen.  Der 3M Peltor Litecom ist ein Beispiel für sicheren Schutz in solchen Extremsituation. Er bietet sehr hohe Lärmreduktion und reduziert das Risiko von Gehörschäden erheblich. Die großen und extrem bequemen Ohrpolster bieten dazu hervorragenden Tragekomfort für den ganzen Tag.
Eine weitere wichtige Funktion ist das in den Gehörschutz integrierte PMR446 Funkgerät für eine sichere Kommunikation. Mit bis zu 3 Kilometern Reichweite kann trotz hoher Distanzen bei guter Klangqualität kommuniziert werden. Für eine klare Verständigung in solch lauten Umgebungen sorgt ein geräuschunterdrückendes Mikrofon.

 

MSA V-Gard 500 Schutzhelm mit Lüftung

MSA V-Gard 500 Schutzhelm

Kopfschutz

Befinden Sie sich in explosionsgefährdeten Bereichen, sind unbedingt die ATEX-Richtlinien der Europäischen Union zu befolgen. Die Direktive umfasst zwei Richtlinien auf dem Gebiet des Explosionsschutzes, die ATEX-Betriebsrichtlinie 1999/92/EG und die ATEX-Produktrichtlinie 2014/34/EU. Nach diesen Maßstäben haben sowohl Firmen als auch Hersteller für Arbeitsschutz-Produkte zu handeln und zu produizieren. Die Produktrichtlinie betrifft auch nicht-elektrische Geräte, wie zum Beispiel Helme zum Kopfschutz. Diese Helme, dienen nicht nur zum Schutz vor Feuer und Funken, sondern können dank integrierter Lüftung auch als Luftzufuhr fungieren. Vorbild hierfür sind die Schutzhelme der Marke MSA. Die belüftete ABS-Schale schützt dank UV-Stabilisatoren vor Alterung des Schutzhelmes und dank der Konformität mit ATEX-Umgebungen ist sie in Explsions-Bereichen 1,2,20,21 und 22 einsetzbar. So verlassen Sie sich auf eine ideale Lösung für viele verschiedene extreme Umgebungen.

 

Arbeitskomfort

Arbeitsplatzkomfort

Ergonomische Rückenlehne & Maus

Nicht zu vergessen ist die Wirbelsäule, die vom täglichen achtstündigen Sitzen am Schreibtisch in Büro-Jobs erheblich beeinträchtigt wird. Der Bahnscheibenvorfall ist die häufigste Erkrankung der Wirbelsäule und die ständige Büroarbeit ist hierbei nicht hilfreich. Bei solchen Rückenbeschwerden und einer schlechten Haltung auf dem  Bürostuhl ist eine Rückenlehne zu empfehlen. Eine Rückenlehne aus Mesh-Stoff wie von der Marke Fellowes passt sich an Ihre Morphologie an und verbessert die lumbale und  posteriore Unterstützung auf dem Bürostuhl. Weiterhin hilft Ihnen die Rückenlehne Ihre lumbale Krümmung des Rückens beizubehalten und reduziert Spannungen.

Und welches Körperteil beanspruchen Sie am Schreibtisch am meisten tagtäglich? Genau, die Hände! Ob zum Tippen oder zum Klicken, unsere Hände arbeiten bis zum Zeitpunkt des Herunterfahrens des PCs. Da kann es schon mal vorkommen, dass Handgelenk und Handballen durch die Reibung am Schreibtisch oder verkrampftes Geklicke schmerzen. Hier kommt Ihnen eine ergonomische Maus von Evoluent oder eine Handballenauflage für Maus und Tastatur zu Gute. Die ergonomische Maus verhindert dank ihrer vertikalen Form eine Belastung des Unterarms und des Handballens, da sich die Hand in einer neutralen Position befindet. Von Ärzten und Ergonomen wird der Einsatz solcher ergonomischen Helfer am Arbeitsplatz empfohlen. Auf jeden Fall sollten Sie sich bei Ihrem Vorgesetzten informieren, ob Sie sich diese zulegen können.

 

Geben Sie Ihrer Gesundheit Priorität Nummer 1 und gehen Sie hierbei keinen Kompromiss ein. Für nähere Informationen zu den aufgeführten Produktkategorien und Produkten finden Sie auf Onedirect ein ausgiebiges Portfolio.
Für Gehörschutz-Produkte können Sie jederzeit unsere kostenlose Kundenhotline anrufen und sich von unseren Kundenbreatern beraten lassen unter: 0800 7050 400.